Die Migrationsbeauftragte des Jobcenters Freiburg stellt sich vor

Menschen mit Migrationshintergrund werden mit einer Vielzahl von Schwierigkeiten bei der Integration in den Arbeitsmarkt konfrontiert. Daraus erwächst für das Jobcenter Freiburg ein besonderer Beratungs- und Betreuungsbedarf für diese Kunden.

 

Seit Januar 2011 hat daher die Migrationsbeauftragte Frau Keiflin ihre Tätigkeit aufgenommen. Sie ist zertifizierte Case-Managerin und verfügt bereits über eine langjährige Erfahrung bei der Begleitung von migrationsspezifischen Projekten und der Beratung von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt u.a. darin, den Zugang zu Sprachförderangeboten zu unterstützen und damit den Menschen mit Migrationshintergrund einen gleichberechtigen Zugang zu allen Leistungen der Eingliederung zu ermöglichen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn im Ausland erworbene Abschlüsse nicht bzw. nur teilweise anerkannt werden können.

 

 

Sie ist Ansprechpartnerin für die Themen:

· Zugang zu Angeboten der Sprachförderung

· Möglichkeiten der Anerkennung ausländischer Schul-/ Berufsabschlüsse und Qualifikationen

 

 

Sie informiert und berät:

· Fach- und Führungskräfte des Jobcenters

· Kundinnen und Kunden sowie deren Angehörige

· Arbeitsmarktpartner

· Netzwerkpartner

 

 

Sie vertritt das Jobcenter:

· in themenspezifischen Arbeitskreisen und Projekten

· in kommunalen Gremien

· in fachlichen Netzwerken

 

Übersetzungen der deutschen Formulare

Die Anträge und Ausfüllhinweise zum Arbeitslosengeld II in verschiedenen Fremdsprachen finden Sie hier.

 

 

Kontakt:

Birgit Keiflin

Migrationsbeauftragte

Tel. 0761 / 2710-278

E-Mail: jobcenter-freiburg@jobcenter-ge.de